Die DGIK über sich

Featured

Die Deutsche Gesellschaft für Integrative Therapie, Gestalttherapie
und Kreativitätsförderung e. V. begrüßt Sie auf ihrer Homepage. Integrative Therapie sowie auch Gestalttherapie sind Wege zum Menschen, die erlebnisorientiert Freiheitsgrade des menschlichen Handelns erweitern. Ursprünglich aus psychoanalytisch-tiefenpsychologischen Verfahren und leibtherapeutischen Ansätzen entstanden, entwickelte sich erst die gestalttherapeutische Arbeit sowie – als Weiterentwicklung – auch die integrative Gestaltarbeit zu einem modernen Instrumentarium, sich anders mit der Lebenswelt auseinander- und wieder zusammenzusetzen. Die Gestaltpsychologie der vorletzten Jahrhundertwende und ihre wahrnehmungsverdichtenden Experimente und Erkenntnisse haben wesentlich zum kreativitätsfördernden Aspekt integrativer Gestaltarbeit beigetragen.

Der Einzelne als abhängiges (dependentes), auf Ko-respondenz angewiesenes Leibwesen kann sich mit dem für die Gestaltarbeit zentralen Begriff der Begegnung (Kontakt) mit dem Anderen und der Welt neu erfahren lernen.

Die Idee der Kreatürlichkeit – des spielerischen, experimentellen So-seins – verbunden mit der reflexiven (neu: mentalisierenden) Option eigener Existenzerfahrung führt zu einer anderen sich „verbindenderen“ und verbindlicheren Form des In-der-Welt-Seins. So versteht sich die Deutsche Gesellschaft für Integrative Therapie, Gestalttherapie und Kreativitätsförderung als Forum für interessierte und sich entwickelnde Menschen, um gemeinsam – ob therapeutisch, beratend oder fördernd – sich achtsam und orientierend dem Gegenüber zuwenden zu können und dabei hier Unterstützung und Inspiration zu erfahren.

Der Vorstand

Termine der DGIK

An dieser Rubrik wird derzeit noch gearbeitet!